Samstag um 9:30 Uhr in

1, 2 oder 3 (c) ORF

Versunkene Schätze in "1, 2 oder 3" am 18. Februar

Bei Moderator Elton und Studiomaskottchen Piet Flosse dreht sich diesmal alles ums Tauchen nach Überbleibseln aus vergangen Zeiten.

(c)studio43

Elton ist in dieser Folge mit einer Druckluftflasche in der Fußgängerzone unterwegs und möchte von den Passanten wissen, warum Forschungstaucher manchmal ihre Druckluftflasche an der Seite und nicht auf dem Rücken tragen.

(c)studio43

Das Reporterkind Rosa und Dr. Florian Huber erklären, warum man von einem Fundstück immer mehrere Fotos macht.

(c)studio43

Warum man ein Größenvergleichs-Lineal neben die Fundstücke legt, wozu es am Helm rechts und links Halterungen gibt und mit welchem Schreibwerkzeug man auch unter Wasser schreiben kann – darum geht es im Buzzer-Quiz.

(c)studio43

Der 1, 2 oder 3 Gast Dr. Florian Huber erzählt über Forschungstauchgänge und interessante Unterwasserfunde.

(c)studio43

Er möchte von den Kandidaten wissen, wie das urzeitliche Faultier, das gefunden wurde, so tief in eine Unterwasserhöhle kommt.

(c)studio43

Warum es in der Ostsee so viele alte Schiffswracks gibt, das wird in der Masterfrage verraten.

(c)studio43

Team ÖSTERREICH:
Moritz, Leonie und Constantin aus der Priv. Volksschule St. Raphael Maria Enzersdorf (NÖ)

(c)studio43

Team DEUTSCHLAND:
Ludwig-Uhland-Schule, Gießen

(c)studio43

Team SCHWEIZ:
Deutsche Schule Genf

(c)studio43

Kamerakind Lorenz:

(c)studio43

SCHALTET EIN!
Samstag, 18. Februar um 8:45 Uhr in ORF eins

Wenn du Fragen zur Sendung hast, schreib uns!
Und zwar an: 12oder3@orf.at oder schreib an:
ORF
Kennwort: 1, 2 oder 3
1136 Wien

bottom