Rat auf Draht (c) ORF

Scheidung – Und jetzt?

Deine Eltern lassen sich scheiden und du bist total verzweifelt? Lass den Kopf nicht hängen. Eine Trennung der Eltern bedeutet nicht, dass sich die Eltern auch von dir trennen!

Wenn sich Eltern trennen, ist das traurig. Aber lass den Kopf nicht hängen. Für dich sind weiterhin beide da.

Ein trauriges Mädchen (c)Domaris, www.pixelio.de

An einer Scheidung bist nicht du schuld!

Trennen sich Eltern, so liegt es daran, dass sie sich in ihrer Lebensgemeinschaft nicht mehr wohl fühlen. Nach vielen Jahren des Zusammenlebens kann es passieren, dass sie sich auseinander leben und das Gefühl haben nicht mehr zusammen zu passen. Merken sie dies, so gehen sie getrennte Wege. Daran sind nicht die Kinder schuld, sondern es ist eine Entscheidung der Eltern.

Trennung statt Streit

Eine Scheidung bedeutet oft nicht nur, dass die Eltern nicht mehr zusammen sein wollen, sondern auch, dass sie nicht mehr streiten wollen. Bestimmt wäre es auch für dich nicht angenehm die Eltern streiten zu hören. Außerdem brauchen Diskussionen und Streitgespräche oft viel Zeit, die die Eltern nach einer Trennung vielleicht mit dir verbringen können.

Verliere ich Mama oder Papa?

In der Regel lebt man nach der Scheidung bei einem Elternteil, sieht aber den anderen immer noch. Wie oft man den Elternteil, bei dem man nicht lebt, mindestens sieht, wird bei der Scheidung festgelegt. Meist trifft man ihn zumindest alle zwei Wochenenden und kann aber auch unter der Woche mal zu Besuch kommen. Auch deine Eltern wollen dich nicht verlieren!

Kann ich die Scheidung verhindern?

Genau so wenig, wie du schuld an der Scheidung bist, kannst du sie verhindern. Es ist eine Entscheidung der Eltern. Würden sie dir zu Liebe zusammen bleiben, würde sich wahrscheinlich niemand so wirklich wohl fühlen. Auch du möchtest dir ja deine Freunde in der Schule sicher selber aussuchen und nicht von Mama oder Papa ausgesucht bekommen. Ebenso wollen Eltern selber entscheiden, ob sie sich noch gut genug verstehen, um zusammen zu leben.

Schatten(c)Uwe Weinreich, www.weinreich24.de

Wo finde ich Unterstützung?

Was kannst du machen, wenn du nicht verstehst, wieso sich deine Eltern scheiden lassen, dich ihre Streitereien mitnehmen und belasten, du dich alleine gelassen fühlst, oder Angst hast vor dem was kommt?
Auch und gerade für dich ist dies eine schwere Situation. Wenn du auch bisher Beistand bei deinen Eltern gefunden hast, so wende dich auch nun an sie und sage ihnen, wie es dir geht.
Auch wenn du dich in der Klasse umhörst, wirst du bestimmt einige Kinder finden, deren Eltern ebenfalls geschieden sind. Frage sie, wie sie die Scheidung erlebten und was sich für sie verändert hat. Lass dir von ihnen erzählen, wie sie sich nun fühlen und beschreibe ihnen deine Ängste. Vielleicht können sie dir einige Ängste nehmen und dir Beistand leisten.

147 – "Rat auf Draht"
Sind alle im Stress und hat keiner Zeit dir zu zu hören?
Fühlst du dich unverstanden, oder bist mitten in der Nacht plötzlich traurig?
Hast du Fragen, die du dich niemandem zu stellen traust?
Unter der Telefonnummer 147 sind wir rund um die Uhr und ohne Vorwahl zum Nulltarif und völlig anonym für dich da!

Bildquelle: Mädchen©Domaris, Schatten©Uwe Weinreich
PIXELIO

bottom